Zum Inhalt springen
  • Bei der Qualität darf es keine Kompromisse geben.

    Bei der Qualität darf es keine Kompromisse geben.

    Dietrich Erdwärme.

  • Für eine saubere Zukunft.

    Für eine saubere Zukunft.

    Dietrich Erdwärme.

  • Verantwortungsvoll, ökologisch und effizient.

    Verantwortungsvoll, ökologisch und effizient.

    Powered by nature.


Unser Leistungsspektrum

Die Firma Dietrich Erdwärme GmbH ist ein 100%-iges Schwesterunternehmen der Dietrich GmbH und ebenfalls im Besitz der Familie. Diese Sparte wurde im Jahre 2007 gegründet und bereits zum 01.10.2008 in eine eigene Gesellschaft überführt. Inzwischen sind wir im Großraum Stuttgart eines der führenden Unternehmen in diesem Bereich mit einem Aktionsradius in ganz Baden-Württemberg und darüber hinaus. Mehr

Das "Dietrich-Prinzip"

Wir sind der Auffassung, dass auf Grund einer immer weiter voranschreitenden Digitalisierung unserer Gesellschaft und der steigenden Komplexität von Bauvorhaben auch wir als Dienstleister im Bauhaupt- und Nebengewerbe dieser Entwicklung Rechnung tragen müssen.

Dabei ist es unser Bestreben, stets am Anfang neuer Entwicklungen zu stehen, Innovationen voranzutreiben und die Organisation systematisch und kontinuierlich durch Neuerungen weiterzuentwickeln.
Zum "Dietrich-Prinzip"

Jetzt auf Erdwärme umsteigen


DBO-3

Die Firma Dietrich Erdwärme GmbH ist seit Ihrer Gründung stets bestrebt, mit innovativen technischen Sonderlösungen im Markt vorweg zu gehen. Mit dem hier brandneu vorgestellten System des DBO-3 (Digital Borehole Observation) kann ein Qualitätssprung beim Verpressen von Bohrlöchern erreicht werden, wie dies bis vor Kurzem nicht vorstellbar war! Mehr

Fremdüberwachung

Als eines der ersten Unternehmen unterwerfen wir uns der freiwilligen Fremdüberwachung durch den bwp. Wir stellen das hohe Anforderungsniveau unserer Arbeit unter Beweis und verpflichten uns ab sofort zu unangekündigten Überwachungsmaßnahmen durch qualifizierte Auditoren des bwp. Mehr

Referenzen

Tirschenreuth, Fa. Hamm
Verlegen der Sondenanschlussleitungen bis zum Gebäude, Setzen von 5 Verteilerschächten. Mehr